de | en
DFG
FOR 1845
UP-HPC
DFG-Forschergruppe
FOR 1845
Ultra-Precision High Performance Cutting (UP-HPC)

Teilprojekt 4

Auswuchtung von Spindeln für die ultrapräzise Hochgeschwindigkeits-Fräsbearbeitung

TP4 Logo

Aufgrund der hohen Fliehkräfte erfordern Hochfrequenzspindeln eine besonders gute Wuchtung. Diese Thematik wird im Teilprojekt 4 aufgegriffen, in dem erstmalig ein automatisches System für die Präzisionswuchtung ultrapräziser Werkzeugspindeln entwickelt werden soll, welches eine manuelle Auswuchtung überflüssig macht, wodurch die Einrichtzeiten deutlich reduziert werden können. Dabei besteht die besondere wissenschaftliche Herausforderung darin, sehr kleine Unwuchten zu messen und zu kompensieren, die bei gewöhnlichen Drehzahlen, bei denen eine ultrapräzise luftgelagerte Spindel ausgewuchtet werden muss, unterhalb der Nachweisschwelle kommerzieller Sensoren liegen.

Forschungsstellen

bime, Universität Bremen
Ansprechpartner: M. Sc. Nasrin Parsa (parsa@bime.de)

LFM, Universität Bremen
Ansprechpartner: M. Sc. Timo Dörgeloh (t.doergeloh@iwt.uni-bremen.de)